Dienstag, 22. Juni 2010

Tag Zweiundzwanzig

Das Buch in meinem Regal, das die meisten Seiten hat. Die Definitionssache mit dem Regal hatten wir ja schon - ich bleibe bei der Belletristik: "Die Tore der Welt" von Ken Follett. 1294 Seiten. Der Nachfolgeroman zu "Die Säulen der Erde" (ein wunderbarer Schmöker). Ich muss leider zugeben, "Die Tore der Welt" noch nicht gelesen zu haben. Wir haben das Buch gekauft, Herr Dinktoc wollte nur mal reingucken und hat sich festgelesen. Als er dann endlich durch war, las ich gerade etwas anderes. Und irgendwie habe ich es aus dem Blick verloren. Also noch ein Buch für die Leseliste! Nächsten Winter, wenn die Nachwehen des Umzugs hoffentlich endgültig ausgestanden sind ...

1 Kommentar:

  1. Ein schönes Buch, aber die Säulen der Erde war noch viieel besser.

    AntwortenLöschen