Donnerstag, 27. Mai 2010

Die Wanne ist voll! U-hu-hu, die Wanne ist voll ...

Die Wanne ist da! Und sogar schon gefüllt. Allerdings nicht sehr verlockend - das Wasser ist kalt und es schwimmen ein paar Mörtelbröckchen drin herum. Vom Fliesenleger habe ich mir erklären lassen, dass die Wasserfüllung - und zwar bis fast zum Rand - notwendig ist, da die Wanne sich mit dem schweren Wasser um Millimeterbruchteile senkt und man nur so genau festlegen kann, wo die Fliesen oberhalb des Wannenrandes aufhören müssen und damit die Silikonfuge sauber hinkriegen kann. Wär ich nicht drauf gekommen.
z

t
Der Fliesenleger hat sein Werk fortgesetzt, die Fensterbänke sind fertig. Überhaupt fehlen im Bad nur noch die Fliesen rund um die Badewanne und teilweise die letzte Reihe über dem Fußboden (abgesehen vom Fußboden selbst). Leider waren wohl ziemlich viele Fliesen beschädigt, es hat nicht ganz gereicht. Somit durften wir gestern mal wieder dem Baumarkt noch einen Besuch abstatten.
i

Abgesehen von 4 Paketen Fliesen kauften wir noch 20 Liter Tiefengrund, 8 Ytong-Steine (60x20x5 cm) für die Badewanneneinfassung und einen 20 kg-Sack Fliesenkleber. So können fast zweihundert Euro aussehen:

e

Kommentare:

  1. Nicht zu vergessen die Spezialfarbe für die Decke. Zugegeben, für ne Schaumparty wäre mir das Wasser in der Wanne auch zu frisch gewesen.

    AntwortenLöschen
  2. zum hessichen Fliesenleger..Mein Ggott

    Wie heisst schon der alte Handwerksspruch:
    Wo die handwerkskunst versagt,
    ist Leim und Silikon gefragt.

    Klassisches Eifler Silikon deckt im Zentimeterbereioh. Wen interessieren dann
    Millimeter-Fizzelchen!!!!!

    zur Temperatur der Wanne:
    Echte Eifler heizen mit testosteron!

    Verbesserungsvorschlag:
    Vielleicht kann ja die Kombination humanoide Füllung der Wanne in Kombination mit der neuen Dig-Cam zur Entlastung der Haushaltskasse benutzt werden ;-)

    Ich habe mir sagen lassen (wie heisst es so schön im dt. Liedgut: Arbeitskollege meines Schwagers) das man damit im Internet Geld verdienen kann!!!!

    BDW

    AntwortenLöschen
  3. Wenn Herr Dinktoc in der Wanne säße, hätten wir vielleicht die Kosten für 80 Liter Wasser gespart, aber ohne Wannensitzung kann er Decken grundieren und Wände abschleifen, wofür wir andernfalls Stundenlohn bezahlen müssten. Und das wäre teurer.

    Das mit der Testosteronheizung probieren wir im nächsten Winter aus. Du setzt dich nackt in den Schnee und wir fotografieren den Fortschritt der Schneeschmelze in deinem Umkreis! Eifler sind vor allem völlig durchgeknallt ...

    AntwortenLöschen
  4. Das mit den 80 Litern solltest Du nochmal überdenken ;-)

    AntwortenLöschen
  5. @cg: du weißt doch - ich habs nicht so mit Physik!

    AntwortenLöschen