Montag, 23. August 2010

Dusch-Abtrennung


Sonntagmittag hat Herr Dinktoc alle seine Agressionen versammelt und sie an der ollen Duschabtrennung in der alten Wohnung ausgelassen. Das Ding war definitiv durch - verkalkt und dreckig und nicht mehr sauberzumachen, weil es so viele verborgene Kanten und Rillen hat, an die man nicht drankam. Jetzt liegt die Abtrennung auf der Terrasse und wartet auf den Sperrmüll.
e
e
e
e
Den Rand der Duschtasse "zierte" eine solide Dreckschicht, wo die Abtrennung aufgesessen hatte, die sich aber besser entfernen ließ, als ich befürchtet hatte. Ich werde aber nochmal mit einem Spachtel bewaffnet ins alte Bad müssen, um Farbreste von der Wand zu kratzen - die noch vom Vorbesitzer installierte Duschabtrennung war nämlich ursprünglich knallgelb (wie wir gestern erst bei der Demontage gesehen haben) und von ihm später weiß gestrichen worden, unter großzügiger Einbeziehung der Wandfliesen.
e
Die Wohnungsnachbarin, die gelernte Installateurin ist, hat uns freundlicherweise eine neue Badewannenarmatur installiert und wollte auch den von uns frisch erworbenen Siphon und die Ablaufgarnitur fürs Waschbecken anschrauben, hat uns dann aber schonend beibringen müssen, dass wir das falsche Zeug gekauft hatten (nämlich für ein Küchenbecken!) und also NOCHMAL zum Baumarkt müssen. Wegen dieser Nachricht hätte ich beinahe mit dem Kopf ein paar Fliesen eingeschlagen, aber dann müssten wir ja noch öfter zum Baumarkt!


Kommentare:

  1. Hey, was hältst Du dadavon wenn wir zur Abwechslung mal wieder zum Baumarkt fahren :-)

    AntwortenLöschen
  2. Falls es euch beruhigt, ich war die Woche auch schon zwei Mal im Baumarkt...

    AntwortenLöschen