Montag, 4. Januar 2010

Loch in Decke

Draußen am Haus kann zur Zeit nix gemacht werden ("ab Dezember ist mit Wintereinbruch zu rechnen ...!"). Wenn es nicht schneit, regnet es, und wenn es nicht regnet, ist es zu kalt, um am Dach zu arbeiten.

Da fällt mir ein: Mein kleiner Bruder hat sich ja schon wieder beruflich in die USA verkrümelt, ins sonnige New Mexico. Da er also bedauerlicherweise (leider leider) nicht persönlich auf der Baustelle helfen kann - könnte er dann wenigstens bitte bei seinen indianischen Nachbarn/Kollegen einen Sonnentanz für uns veranlassen? Ich bräuchte mal dringend eine Woche gutes Wetter, damit diese S******-Regenrinne und das Flachdach endlich fertig werden! Vollzugsmeldung bitte per Kommentarfunktion, Briderchen!

Aber innen geht es langsam weiter - hier wurde der Rahmen für die Auszugstreppe zwischen 1. Stock und Dachgeschoss eingebaut:


Ansonsten haben wir uns zwischen den Jahren mit organisatorischen Dingen befasst - der Trockenbau für zwei Innenwände ist beauftragt; der Sanitär- und Heizungsbauer beginnt Mitte Januar mit seiner Arbeit; am 9.1. kommt der Elektriker zwecks Baustellenbegehung, um festzulegen, wo wieviele Steckdosen, Lichtschalter, Lampen und sonstige Anschlüsse hinsollen und eine Materialliste vorzubereiten. Herr Dinktoc kriegt schon leuchtende Augen bei dem Gedanken, endlose Meter Kabel, Schalter, Verteilerdosen und sonstigen elektrischen Schickschnack erwerben zu dürfen. Auch wenn ich mich wiederhole: Elektroingenieure sind wirklich merkwürdige Leute.

Kommentare:

  1. Und Ehefrauen von Elektroingenieuren, die dann später mal fragen warum wir ausgerechnet hier keine Steckdose, Schalter usw haben sind nicht merkwürdig?

    AntwortenLöschen
  2. Nun, ob ein Tanz meinerseits hilft weiß ich nicht, hier hat's schließlich auch Minusgrade (selbst bei strahlendem Sonnenschein). Was aber bestimmt die Motivation zu tanzen erhöht ist ein abrupter Stop sämtlicher Schmähungen von Elektroingenieuren. Man sollte es mit jenen nicht übertreiben solange man auf deren Hilfe hofft, ob nun bei der Verkabelung oder beim Tanzen. :-))

    AntwortenLöschen