Donnerstag, 24. März 2011

Gestern in der Muckibude ...

... lief mir Conan, der Barbar, wieder über den Weg. Diesmal hatte er auch seinen Vater mitgebracht. Die Ähnlichkeit ist unglaublich: Gesicht, Frisur, Größe (bzw. Kleine - für das Erreichen von 165 cm bräuchten die beiden schon Sportschuhe mit Absatz), Körperbau, Gestik, Mimik, die Art, sich zu bewegen. Der einzige Unterschied sind einige Falten und ein paar graue Haare beim Senior. Und der Barbarenvater hört sogar auf den gleichen Namen wie sein Sohn: "Ey-Alda!"

Kommentare:

  1. Wieso auch nicht? In dem Fall passt es doch wirklich mal. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Frau Nette-Bekannte25. März 2011 um 09:55

    EY-Aldè, Du musst ganz rischdisch betohnen sonst hört sich nicht krass genuch an, klar. schiessisch hab och isch wasss in bärne.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    bei mir erscheinen bei den Kommentaren nette kleine Mülleimer die es mir er erlauben würden die Kommentare der anderen zu löschen.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass das in deinem Sinne isr.

    Grüße

    AntwortenLöschen