Mittwoch, 29. September 2010

Fachmännisch

Herr Dinktoc ist - wie schon gelegentlich erwähnt! - Elektroingenieur. Beruflich beschäftigt er sich hauptsächlich mit Planungs- und Beratungsleistungen für die technische (elektrische) Ausrüstung von Bahnanlagen aller Art, d.h. Signalanlagen, Bahnübergänge, Leitungen, Weichen, Betriebsleitzentralen etc. pp.
o
Den Aufbau einer solchen Betriebsleitzentrale betreibt Herr Dinktoc gerade in einem schönen, fernen Land am Mittelmeer. Nun ist dem Kunden eingefallen, dass zur Ausrüstung der Zentrale doch auch Stühle für die Mitarbeiter gehören, und Herr Elektroingenieur Dinktoc soll also jetzt seine fachliche Meinung darüber abgeben, welche Art Stuhl von welchem Hersteller ergonomisch zu empfehlen sei, unter Berücksichtigung des günstigsten Preis-Leistungs-Verhältnisses sowie der Tatsache, dass auf diesem Stuhl 24 Stunden am Tag gesessen wird.
o
Herr Dinktoc wähnt sich zu Recht in Arabsurdistan, wälzt Büromöbelherstellerkataloge, fragt auf dem kleinen Dienstweg den Bekannten in der hiesigen Betriebsleitzentrale um Rat und saugt sich schließlich 3 fachmännisch klingende Seiten über total unelektrische Stühle aus den Fingern.
o
Ich habe ihm schon vor Jahren vorgeschlagen, auf seine Visitenkarten "Expert for nearly everything" drucken zu lassen. Jetzt wäre es wohl endgültig an der Zeit dazu ...

Kommentare:

  1. Ich hätte da in meinem entfernten Bekanntinnenkreis noch eine ehemalige Büromöbelvertreterin. Vielleicht hilft das ja. Sie war auch schon in der Gegend. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Es sitzt sich gut hier auf dem Stehplatz.

    Da wo das Thema mit den Möbeln interessiert ist alles besser was nicht eine Holzkiste ist. Zu gut wäre aber schade weil sehr wahrscheinlich gleich verschwunden...

    AntwortenLöschen