Freitag, 29. Juni 2012

Im Gasthaus zum Grünen Drachen

... oder so ähnlich.  Auf dem Rückweg von Portsmouth statteten wir in Southampton dem Pub "The Hobbit" einen Besuch ab. Dass eine solche Kneipe überhaupt existiert, wussten wir aus deutschen Zeitungen: vor ein paar Monaten nämlich war die Kneipe, die seit 20 Jahren so heißt und auch seit 20 Jahren Cocktails mit Namen wie "Gandalf" und "Frodo" verkauft, ins Visier der amerikanischen Filmfirma und Rechteinhaber an den Werken Tolkiens geraten. Das führte zu ungeahnter Popularität der Kneipe, Solidaritätsadressen prominenter Schauspieler inklusive mehrerer Hauptdarsteller der aktuellen "Hobbit"-Verfilmung, darunter Ian McKellen - Gandalf himself also! -  sowie dazu, dass wir den Pub auf unsere Besuchsliste für die England-Reise setzten.


Würde ich in Southampton wohnen, könnte das durchaus meine Stammkneipe werden. Eine gemütliche Höhle mit allerlei Reminiszenzen zu Tolkiens Büchern und Hobkobold-Bier aus dem Zapfhahn. Die Wirtin berichtete, seit dem Auftrieb mit der angeblichen Rechteverletzung hätte sie schon einige Gäste wie uns gehabt, die dadurch auf die Kneipe aufmerksam wurden und einfach mal vorbeikamen, um ein Bier zu trinken, sich den Laden anzusehen und über diese amerikanischen Anwälte aufzuregen.



Mittlerweile sieht die Wirtin die Sache wieder entspannt, durch das große Medienecho und die Kritik verunsichert, ist die Filmfirma zurückgerudert, und das Pub darf für eine nominelle Lizenzgebühr von, wenn ich mich richtig erinnere, 60 $ pro Jahr den Namen behalten. Man diskutiert wohl nur noch über einige Graffiti im Biergarten des Pub, die angeblich den Film-Orks zu ähnlich sehen. Über die zu vermutende charakterliche Ähnlichkeit zwischen gierigen Anwälten und Orks wurde nicht gesprochen, das hab ich nur bei mir gedacht.

(Fortsetzung folgt).

Kommentare:

  1. wenn doch der Laden schon 20 Jahre so heißt - wieso regen die Anwälte sich auf? Vor zwanzig Jahren gabs die Bücher zwar schon, aber die Filmfirma vielleicht noch gar nicht, bzw. die Anwälte gingen gerade zur Schule...
    Die spinnen, die Amis.

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt, ein nettes Pub...
    und im Hof lief EM2012 auf Großleinwand. Komme ich gerne wieder vorbei wenn ich in der Gegend bin.

    Obwohl, das Guest Inn in Wherwell finde ich gemütlicher so als Dorfpub.

    AntwortenLöschen