Mittwoch, 12. Januar 2011

Der allerletzte Schrei (ins Telefon)

Da schickt mir ein Kollege eine Einladung zu einer "Vortelko".
q
Erst las ich "Voldemort", dann fragte ich mich, was gemeint sein könnte, und dann erst ging mir auf, dass eine Vorab-Telefon-Konferenz geplant ist, um die RICHTIGE, die EIGENTLICHE, die WICHTIGE Telefonkonferenz vorzubereiten.
o
Waren das noch schöne Zeiten, als man einfach telefonierte, eine Absprache traf und sich anschließend sogar alle dran hielten.

Kommentare:

  1. Was wär' ich froh, wenn sich die Leute bei uns auf sowas immer vorbereiten würden. Ich kann dem Herrn nur zu gutem Zeitmanagement gratulieren. Immerhin läßt er Dir damit die Chance Deinen Tag gut einzuteilen und stört nicht einfach bei "was wichtigem". :-) Freu Dich doch mal über einen Kollegen der mitdenkt.

    AntwortenLöschen
  2. Du hättest ja recht, wenn es sich bei dem fraglichen Thema nicht um eines handeln würde, zu dem schon Fantastilliarden von Telkos stattgefunden haben. Mir kommt der Spruch von Urban Priol in den Sinn: "Alte Indianerweisheit: wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, STEIG AB!" Aber nein - um im Bild zu bleiben - der Kollege kauft sogar eine neue Peitsche.

    AntwortenLöschen
  3. Und diese Vorvorvorvortelkos sind alle angedacht, oder?

    AntwortenLöschen