Donnerstag, 16. August 2012

Suchbild


Finde den Fehler!

Kommentare:

  1. wie, Fehler?
    Da ist kein Fehler.
    Die kleine Tonne ist ein Individualist.

    AntwortenLöschen
  2. Alle Kinder stehen so da.
    Nur nicht Meinhardt, der macht Yoga.

    AntwortenLöschen
  3. Wieso EIN Fehler? Da sind mehrere. Ersten wächst Gras aus den Fugen. Böser Fehler. Dann ist der Müll hinter den Tonnen und nicht darin. Auch nicht gut. Bei der kleinen Tonnen ist der Deckel offen. Denkt denn keiner an die Geruchsbelästigung? Und wenn ich das richtig erkennen, so ist auch das Fenster nicht geputzt. Und am allerschlimmsten ist ja wohl, dass die großen Tonnen nicht in Reih und Glied sondern kreuz und quer stehen. Wenn ich es nicht besser wüßte, so würde ich sagen, dass der Untergang des Abendlandes mal wieder unmittelbar bevorsteht. Sodom und Gomorrha.

    AntwortenLöschen
  4. @Frau Vorgarten, @Sabine: Gnihihi. Ein individualistischer Yoga-Meinhardt, großartig.
    Des Rätsels Lösung ist natürlich viel profaner: Meinhardt, im Hauptberuf Biotonne, roch ein wenig streng, wie das bei Sommertemperaturen ab und an vorkommt, und so wurde er ausgewaschen und abgeduscht und dann zum Trocknen auf den Kopf gestellt.
    @Briderchen: Du darfst gerne zum Unkrautjäten und Fensterputzen vorbeikommen und damit den Untergang des Abendlandes noch eine Weile aufhalten! ;-P

    AntwortenLöschen
  5. Aber in Hessen ist die Biotonne doch braun! Und hat die Räder unten und nicht oben angebracht. Und einen Deckel zum Öffnen oben und nicht unten. Auch wenn das Leeren so einfacher ist.

    AntwortenLöschen
  6. Herr Pathologe, die hessischen Biotonnen der neueren Generation sind schwarz mit einem braunen Schild auf dem Deckel, auf dem wiederum in weiß "Biomüll" steht.
    Was Ihre Richtungsschwierigkeiten angeht: drehen Sie mal Ihren Bildschirm um 180°, dann stimmt alles.

    AntwortenLöschen