Freitag, 9. August 2013

Erstbesteigung

Heute morgen um Sieben, ich war gerade aufgestanden, hörte ich Madame La Katz maunzen, im Takt wie ein Metronom. Das macht sie manchmal, wenn sie sich selbst Mut zusprechen will. Und tatsächlich, plötzlich tauchte sie am oberen Ende der Treppe auf. Genau zwei Monate hat Ihro Zickenhoheit das niedliche, ängstliche Kätzchen gebraucht, um sich über den neuen Treppenbelag nach oben zu trauen. In Flur, Ankleide und Bad wurde sodann alles besehen, beschnuppert und misstrauisch geprüft, ob wir eventuell - was Katzfuzius verhüten möge - ein Möbelstück verrückt oder sogar - um Bastets Willen - Katze Monas Schlafkissen anzufassen gewagt hätten.
Mit Spannung harrte ich dem Urteil Ihrer Hoheit und war sehr erleichtert, als die Prinzessin alles in Ordnung fand.
"Du darfst mich jetzt streicheln. Aber nur kurz, ich will nämlich mein Frühstück haben!"

Kommentare:

  1. das wurde aber auch zeit.
    ich gehe davon aus, dass La Katz mit ihrer premiere absichtlich bis nach deinem aufstehen gewartet hat, damit auch ausreichend publikum für ihre grandiose leistung vorhanden war.
    liebe grüße mit geschnurrter unterstützung!

    AntwortenLöschen