Mittwoch, 28. November 2012

Winterpalast

Katze Mona hat ihren Winterlieblingsplatz wieder bezogen: das Fusselkissen auf dem Wohnzimmerparkett, von der Fußbodenheizung schön durchwärmt. Madame ist eine eher ängstliche Katze und daher Meisterin der Tarnung (ich bin überzeugt, das Viech kann sich unsichtbar machen).


Das schwarze Kissen kommt ihr also in dieser Hinsicht sehr entgegen. Und der arme Mensch, der abends im halbdunklen Wohnzimmer arglos an diesem Kissen vorbeigeht, erschreckt sich fast zu Tode, wenn das Kissen aufspringt und die Katz mit empört peitschendem Schwanz und unter Protest maunzend das Zimmer verlässt.

Nach fünf Minuten hat sich der menschliche Herzrhythmus wieder stabilisiert, die Katz hat huldvollst vergessen, dass sie beleidigt ist, und kommt angetapst, um sich ein paar - aufgrund des schlechten Gewissens des Dosenöffners großzügig bemessene - Streicheleinheiten und Leckerchen abzuholen.

Ergebnis: Katze zufrieden, Mensch auch. So sehr, dass er gar nicht merkt, wie die Katz ihn gerade wieder manipuliert hat. Cat Rulez The World!

Kommentare:

  1. Ich sehe keine Katze auf dem Foto. Wo soll die denn sein? ;-)

    AntwortenLöschen
  2. les' ich richtig?
    fußbodenheizung? schwarzfelliges kuschelkissen mit eingebauter schnurr-, kratz- und fauchapparatur?
    na, so gut möcht ich's auch mal haben!
    ;-))

    AntwortenLöschen
  3. Also mir würde es ja komisch vorkommen, wenn hier Kissen zu Leben erwachen.
    o.O

    AntwortenLöschen
  4. Bei Ninja Katzen habe ich eine gute Idee: Ich gebe gerne noch etwas blauspray meiner Schafe ab!

    Damit ist das Problem für beide Seiten mindestens für 3 Monate gelöst ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Ja, ja, das Katzenvieh ....

    Im nächsten Leben werde ich auch Stubentiger

    AntwortenLöschen